Neurodermitis-Forum

Ich habe in den letzten Wochen immer wieder gemerkt, wie wichtig und wohltuend es ist, sich mit anderen auszutauschen.

Allen Neurodermitikern möchte ich deshalb ausdrücklich das Neurodermitis-Forum neurodermitisportal.de ans Herz legen:

neurodermitisportal.de
Man erfährt Ursachen und Symptome, Hintergründe über Stress und Psyche und man kann lesen, was anderen hilft oder geholfen hat. Weiterhin gibt es die Rubriken Leidensgeschichten und Erfolgsgeschichten sowie „Neurodermitis im Urlaub und auf Reisen“.

Ich habe in diesem Forum schon jede Menge über Neurodermitis mitgelesen, werde mich gleich registrieren und mich dort ab jetzt mal ab und zu blicken lassen. Vielleicht findet ja auch das eine oder andere Foren-Mitglied mal den Weg in mein Blog. 😀

Interessant fand ich persönlich vor allem zu lesen, womit sich die anderen so eincremen. Einige der Präparate waren mir gänzlich unbekannt. Ich muß also noch viel lernen.

Fazit: Es ist sehr nützlich, sich zu informieren, wie andere Neurodermitiker mit dem nervenaufreibenden Juckreiz umgehen, wie sie sich ernähren usw.

Dazu kommt, daß es auch ungemein wohltuend auf die Psyche wirkt, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen – manchen geht es besser, andere schlechter als einem selbst. Das macht selbst-bewusster…

Besonders die Kategorie „Neurodermitis – Was hilft?“ hat es mir angetan. Man entdeckt dort Interessantes, daß einem entgeht, wenn man nur jahrelang alleine seine Krankheit erträgt und sich eben mit niemandem austauscht. Wie gehen andere mit dem unerträglichen Jucken um, was essen sie, und und und…

15. Januar 2007
Kategorien: ∞ NEURODERMITIS | Schlagwörter: |

Kommentare (25)

  1. An alle von Neurodermitis geplagten Leute: Ich hasse es, Werbung zu machen, aber diese Creme ist der Hammer: Westerwälder Hautcreme Exklusiv Plus mit Vit. E, Nachtkerzenöl, Alge, Macadamia, Shea-Butter, Rosmarinöl. Ich kann nur sagen: Wer diese Creme nicht zur Linderung bzw. Heilung seiner Beschwerden nimmt, ist selbst schuld, wenn es nicht heilt.
    westerwaelder-kraeutermix.de

  2. Hallo liebe Forum-Chatter,
    wir erhalten sehr viel positives Feedback von Neurodermitkern und Allergikern zu handgemachten Naturseifen. Aber bitte auf Qualität und Zertifizierungen achten!!! Ziel ist: die Haut nicht mit weiteren synth. Zusatzstoffen zu irritieren, also Verzicht auf Konservierung, Duftzusätze etc. Mit dem PH-Wert 7-8 und den rein natürlichen Inhaltsstoffen kann der Schutzmantel der Haut wieder regenerieren. Infos auf meine-naturseifen.de
    viele Grüsse

  3. Film über Neurodermitis

    Hallo,

    ich bin Regiestudent an der Filmakademie Wien und bereite gerade einen kurzen Dokumentarfilm für das kommende Semester vor. Da ich selbst als Kind und Jugendlicher an starker Neurodermitis gelitten habe bzw. auch heute noch mit (zum Glück relativ kleinen) Schüben zu kämpfen habe, möchte ich mich mit diesem Film mit dem Thema Neurodermitis auseinandersetzten.

    Der Film soll sich auf zwei Aspekte konzentrieren:

    Zum einen möchte ich den Versuch unternehmen, den oft unbeschreiblich starken Juckreiz, der zumindest mich oft beinahe um den Verstand gebracht hat, mit filmischen Mitteln für außenstehenden begreiflicher zu machen.

    Zum anderen soll der Film die sozialen Einschränkungen welche die Krankheit mit sich bringt thematisieren.

    Aus diesem Grund suche ich nach Betroffenen, die sich bereit erklären würden an diesem Projekt mitzuwirken, indem sie sich von unserem kleinen Filmteam einige Tage im Alltag bzw. bei ihrem Umgang mit Neurodermitis begleiten und portraitieren lassen.

    Da es sich um ein Projekt der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Institut – Filmakademie) und damit um ein nicht-kommerzielles Studienprojekt, ohne entsprechendes Budget, handelt können leider keine Gagen gezahlt werden.

    Interessierte können am Besten unter: marc-schlegel@freenet.de mit mir in Kontakt treten. Ich freu mich über jede E-Mail und beantworte gerne eure/ihre Fragen!

    Beste Grüße
    Marc Schlegel

  4. Verdünnte Chlorbleiche hilft gegen Neurodermitis

    US-Forscher haben eine ebenso einfache wie wirksame Waffe gegen chronische Hautausschläge bei Kindern entdeckt. Sie lassen ihre kleinen Patienten wenigstens zwei Mal die Woche je zehn Minuten in warmem Wasser mit etwas flüssiger Haushaltsbleiche baden.

    Washington – Die Warnung gleich vorab: Auch wenn die Ergebnisse amerikanischer Forscher vielversprechend klingen, sollten Neurodermitis-Patienten vor möglichen Selbstversuchen mit einem Arzt sprechen – und sich ganz gewiss nicht ohne weiteres in eine Wanne voll mit Haushaltsbleiche setzen.

    Neurodermitis: „Durch die Bleichebäder wurde der Hautausschlag immer besser“
    Zur Großansicht
    Corbis

    Neurodermitis: „Durch die Bleichebäder wurde der Hautausschlag immer besser“
    Die Chlorbleiche, so scheint es, hilft nämlich gegen die lästige Hautkrankheit. Das haben US-Forscher in Tests mit Kindern und jugendlichen Patienten gezeigt. Regelmäßige Bäder mit einer geringen Menge Chlorbleiche seien ein einfaches, sicheres und kostengünstiges Mittel, um den Hautzustand in kurzer Zeit erheblich zu verbessern und neuen Schüben vorzubeugen, berichten die Wissenschaftler um Amy Paller von der Northwestern University in Chicago im Fachmagazin „Pediatrics“ (Bd. 123, Nr. 5).

    Die Bleiche wirkt, indem sie Bakterien abtötet, darunter auch Staphylococcus aureus. Dieser Erreger ist auf der Haut von zwei Dritteln aller Neurodermitis-Patienten zu finden, wo er es sich gern auf der sensiblen, häufig aufgekratzten Bereichen bequem macht. Diese Hautstellen werden durch den ungebetenen Gast leicht feucht – mit fatalen Folgen: In nasser Umgebung fühlen sich die Staphylokokken noch wohler und breiten sich weiter aus.

    Zwar können die Erreger auch mit Antibiotika bekämpft werden. Da viele Erkrankte jedoch über Jahre hinweg oder sogar ihr Leben lang unter dem juckenden Hautausschlag leiden, ist das Risiko sehr hoch, dass sie Resistenzen entwickeln. Beim Bad in der Bleiche soll dieses Problem nun nicht mehr auftreten.

    In ihren Tests hatten die Wissenschaftler 31 Patienten im Alter von 6 Monaten bis 17 Jahren untersucht. Die Hälfte der Probanden badete zweimal wöchentlich für fünf bis zehn Minuten in Wasser, dem ein Becher Chlorbleiche pro Badewanne zugesetzt worden war. In das Badewasser der anderen Kinder schütteten die Forscher ein Placebo.

    MEHR ÜBER…
    Neurodermitis Hautkrankheit Chlorbleiche Staphylococcus aureus
    zu SPIEGEL WISSEN
    Eigentlich war die Studie auf drei Monate angesetzt. Doch die Besserung des Hautzustandes sei so extrem und so schnell vonstatten gegangen, dass die Forscher auch die Placebo-Empfänger möglichst schnell mit der verdünnten Bleiche behandeln wollten, berichtet Paller. Deshalb sei die Studie vorzeitig beendet worden. „Durch die Bleichebäder wurde der Hautausschlag immer geringer. Zudem verhinderten sie das Wiederaufflammen der Entzündungen.“

    Die Wissenschaftler konnten die Wirkung der Bäder besonders gut durch den Vergleich von Körper und Gesicht der Patienten feststellen: Da der Kopf bei den Bädern über Wasser blieb, war der Ausschlag im Gesicht noch wesentlich stärker vorhanden. Darum sollten Neurodermitis-Patienten während des Badens mit geschlossenen Augen und geschlossenem Mund auch immer wieder den Kopf untertauchen, raten die Forscher.

    chs/ddp/dpa

  5. Ich leide an Neurodermitis, schon 4 Jahre und letzter Zeit ist die Juckreiz besonders stark. Ich bin bereit, dieses Bleichmittel auszuprobieren, aber welches genau? Hat jemand schon eigene Erfahrungen? Wie und wo kann man den originalen Volltext von diesem Artikel finden?
    Die Empfehlung „seinen Arzt fragen…“ klingt gut, aber wer kennt so einen Arzt, der diese Frage beantworten kann?

  6. Hallo Leidensgenossen,
    auch ich habe einen guten Tipp für Euch. Nachdem ich erst die Proben getestet habe, habe ich ein tolles Duschgel, Hautpflegeöl – und -balsam bestellt. Leider waren meine Erfahrungen bisher nicht so toll, aber jetzt fühlt sich meine Haut viel besser an, sie brennt nicht beim Duschen und die Cremes hinterher, einfach super. Dieses Produkt ist rein natürlich, mit Aprikosenkernöl und keinen chem. Zusätzen, was mir sehr wichtig war, vielleicht vertrage ich es deshalb so gut. Also sucht mal im Netz nach LOGIDERM, vielleicht hilft es dem einen oder anderen ja weiter. Es ist kein Medikament, sondern reine Pflege, aber was für eine !!!
    Also viel Erfolg wünscht Euch Kathrin

  7. Ich kämpfe auch seit Jahre damit und habe durch eine Probe Sacha Inch Öl von Nature-Pool sehr gute Erfahrungen gemacht, ich benutze auch auf der Kopfhaut bzw, auch innerlich. Es hat offensichtlich noch viele andere gute Effekte die Sie dort beschreiben, na ja wer die halt braucht.
    Aber immer wieder hilft uns die Natur doch wieder

  8. Hallo zusammen,
    auch wir, das heißt meine Mutter und ich sind Anhänger von Logiderm. Das reine Aprikosenkernöl pflegt die Haut und hat bei einer Freundin meiner Mutter sogar geholfen erstmals auf Cortison zu verzichten. Ich würde mich freuen, wenn ihr Eure Erfahrungen mitteilt, da wir noch keine Langzeiterfahrungen damit haben.
    Mira, heilpraxis.cc

  9. Hallo ich möchte euch mal auf NeuroPsori aufmerksam machen.
    Diese Pflege ist die erste die mit wirklich bei meinem Hautproblem hilft. Weitere Info findet ihr bei Amazon oder dem Hersteller auf deren Seite. Hier ein kleiner Auszug über Wirkweise usw.

    NeuroPsori Basispflege – Eigenschaften und Merkmale
    Öle die reich an hautpflegenden Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren sind.
    Hautpflege mit Linolsäure und Gamma Linolensäure(GLA).
    Sensitve Pflegeformel, ohne ätherische Öle. Hautpflege ohne Kortison* !
    Für Kleinkinder ab 24 Monaten geeignet.
    Durch den Extrakt der Ballonrebe werden Hautrötungen und Juckreize nachweislich intensiv gemindert !In unabhängigen Wirksamkeitsstudien ergab sich mit einer Testrezeptur eine Minderung der gereizten Haut von 49 %, bei allen Probanden nach 28 Tagen. Bei 9 Probanden die hochsensibel reagierten, wurde eine Reduktion von 64 % gemessen.Bei 10 Probanden konnte eine deutliche Reduzierung der Hautrötung um 35 % schon nach 15 min. festgestellt werden. Dies bedeutet, dass im Allgemeinen bei gereizter Haut mit einer schnellen Linderung gerechnet werden kann. Zudem wird die Haut vor erhöhtem Feuchtigkeitsverlust geschützt. Dies ist auf den hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren zurückzuführen.Diese Wirkung beginnt bereits am Anfang und ist lang anhaltend.

    Mit natürlichen, pflanzlichen Ölen!
    Frei von Stoffen mit hohem Allergiepotenzial.
    Ohne jegliche Farb- & Duftstoffe.
    Ohne chemische Konservierungsstoffe.
    Ohne Parafin-, Silikon- und Mineralöle.
    Ohne PEG Emulgatoren.

    Wichtiger Hinweis : * Laut Gesetz
    NeuroPsori Basispflege Creme ist kein Arzneimittel !
    NeuroPsori nutzt die pflegenden Eigenschaften der natürlichen Bestandteile. Die Creme unterstützt die Hautpflege auf intensive Weise.

    Anwendungsempfehlung:
    Etwas Creme 1-3 x täglich dünn und gleichmäßig auf die pflegebedürftige Haut auftragen und einziehen lassen

    Es gibt natürlich verschiedene Produkte für Anwendung an verschiedenen Körperteilen,Kopf,Intimbereich,Augen,Gesicht, Babys usw.

  10. hallo, ich habe Jahre lang sehr stark Neurodermitis gehabt, mittlerweile habe ich was gefunden, wodurch ich Neurodermitis in den Griff bekommen habe. Mit dem ALOE VERA Drinkgel und der passenden Creme konnte ich es durch innen und außen bekämpfen, da dieses Drinkgel entgiftet und es bringt den Stoffwechsel wieder in Form, bei Fragen und Infos, einfach melden denn ich helfe, unter der Nummer 07162948466 und fragt nach Veronica Buccarella wegen Neurodermitis. Falls ich nicht da bin, hinterlasst eure Nummer und den Name, ich ruf dann schnellstmöglich zurück.

  11. Hallo, ich bin schon eine ganze Weile in diesem Forum angemeldet. Ich leide seitdem ich 17 bin an ND und habe schon sehr viele Sachen ausprobiert. Durch das Internet wurde ich auf den Bundesverband Neurodermitiskranker aufmerksam und wurde dann auch relativ schnell Mitglied. Ich versprach mir Hilfe von fachkundigen Menschen die auch wirklich helfen wollen. Als ich dann mal von dem Angebot Gebrauch machte, mit dem Vorsitzenden Jürgen Pfeifer zu telefonieren war ich wirklich maßlos enttäuscht! Man kann es eigentlich auf ein paar Punkte zusammenfassen:

    1.) Machen sie eine Stuhluntersuchung, aber nur bei dem Labor mit dem der Bundesverband einen Vertrag am laufen hat (wahrscheinlich Provision oder sowas…). Alle anderen Stuhluntersuchungen sind sinnlos, nur die bei besagtem Labor hat Gültigkeit. Andere Stuhluntersuchungen werden außerdem erst gar nicht ausgewertet, sind also somit rausgeschmissenes Geld.

    2.) Gehen sie in eine Spezialklinik (Neukirchen usw.). Viele Leute haben keine Zeit für einen 3 bis 6 wöchigen Klinikaufenthalt und außerdem muss ich für so einen Tip keine 45 € Mitgliedsbeitrag bezahlen. Desweiteren wird auch hier deutlich, dass Jürgen Pfeifer Provision für vermittelte Patienten erhält.

    3.) Alle alternativen Heilverfahren stoßen auf taube Ohren und werden als nicht wirksam abgetan (so z.B. Bioresonanz).

    Insgesamt wirklich schade um meine 45 €, aber es wär ja noch schlimmer, wenn noch mehr Menschen den gleichen Fehler begehen. Dieser Verein ist reine Geschäftemacherei und Herr Pfeifer ist ständig auf Geschäftsreisen oder im Urlaub. Letztendlich ist meine ND genau mit den Mitteln und Heilverfahren verschwunden, die von Herrn Pfeifer als unwirksam abgetan wurden. Suchen sie sich einen guten Heilpraktiker in ihrer Nähe und geben sie lieber dort die 45 € aus! Falls ihr Fragen habt, wie ich meine ND losgeworden bin könnt ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

    viele Grüße

    Ben

  12. Hallo, ich habe gedacht ich wäre alleine. Ich habe die gleichen Beobachtungen gemacht wie Ben. Dieser Herr Pfeifer ist ein sehr unangenehmer Mensch. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, sein Tun ist nur darauf aus, etwas zu empfehlen oder zu veranlassen, bei dem er einen Vorteil erzielt. Objektivität Fehlanzeige, da ist die Pharmaindustrie ein einziger Segen.

  13. vielleicht kann ich ja jemandem helfen!
    leide schon eine ganze Weile an Neurodermitis, aber in kleiner Form.
    Meine Füße sind auch betroffen gewesen. trocken, aufgeplatzt, schmerzhafte Risse.
    habe nun nach langem Probieren etwas gefunden!
    Mische mir nun selber etwas an. Eine Dose Melkfett (150ml) mit Ringelblume. 1 Eßlöffel Penatencreme, 1/4 Flasche Johanniskrautöl (50ml) ,ein paar Tropfen Kamillosan, alles gut verrühren. Ich habe nach einer Woche cremen so gute Ergebnisse gehabt. Meine Füße sind nicht mehr rissig, werden glatt. habe auch andere körperstellen damit behandelt es wirkt auch da! Es ist eine preiswertere Variante als die ganzen anderen Mittel. Creme kühl stellen, zwei bis dreimal am Tag cremen. Einziehen lassen, da es fettig ist. Über Nacht etwas mehr cremen und etwas drüberziehen aus Baumwolle. Ich wünsche euch viel Glück damit! Kleiner Tipp noch. Wer auch mit den Füßen Probleme hat! Habe diese Clogs aus Kunststoff an am Tag, wenn ich daheim bin. Das hält die Füsse fettig!

  14. Hallo,
    ich habe einen Kosmetikvertrieb und seit Anfang Sebtember biete ich eine Pflegecreme für Hauterkrankungen wie z.B. Neurodermitis und Psoriasis an.
    Die NeuroDermNo Creme ist Neu auf dem Markt, sie kommt aus Deutschland und ist Cortisonfrei, der Anteil von Konservierungsstoffen bertägt unter 0,05 %. Inhaltstoffe sind unteranderem Tote Meer Salz und Harnstoffe. Da ich selber keine Hauterkrankung habe und sie nicht benutze, kann ich mir über die Wirkung kein Urteil erlauben.
    Ich habe meinem Schwager (Neurodermitis an beiden Händen und Unterarme) eine Dose gegeben mit der Bitte diese zu testen und er sagte mir, das er nach 4 Tagen eine Verbesserung von ca. 50% hatte. Man sollte diese Creme aber nicht an offenen Hautstellen benutzen, da es unangenehm brennt. Ich weiß das dies kein Allheilmittel ist, aber vielleicht kann man dem einem oder anderem mit seinen Hautproblemen helfen.
    Für Fragen stehe ich gerne zu Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Markus, info@max-skin.de

  15. Hey Leute,

    wollt auch keine Werbung machen.
    Aber habe für meine Tochter im Onlineshop von ALVA Kosmetik http://www.alva.de
    eine Creme zur Linderung gekauft.
    Die ist gut. Alles auf Naturbasis und verschlimmert hat es sich bisher auch nicht mehr.
    Hier Infos http://www.alva.de/cms/?open_menu_id=-1&getIDbySearchString=produktgruppe&selectCat=38

    Werd da wohl mal wieder was bestellen.

    Wollt das nur mal loswerden – denn wir helfen uns ja untereinander 😉

    LG Thomas

  16. Hallo,
    hab seit etwa 3 Jahren in der zeit zwischen Sommerende und Frühlingsanfang Neurodermitis. Kratze meinen ganzen Körper auf und das meistens während der Nacht. Ich habe Probleme, das Verlangen nach dem Kratzen zu stillen…
    Meine Ärztin hat mir die „AERIUS“ Tabletten verschrieben… die beruhigen den Juckreiz in der Nacht…

    LG Nicolas

  17. (PER E-MAIL ANWORTEN)

    ich bin 26 Jahre alt und habe seit Beginn an diese Krankheit. als Kind war es ganz schlimm, aber zwischen dem 10. und 15. Lebensjahr wurde es wieder besser. Seiddem ist es wieder leicht schlechter geworden. Vorallem im Gesicht bekam ich zunehmend Probleme durch Rötung und Trockenheit!

    Es zeigt sich bei mir, daß die Haut am Körper total trocken ist (creme zurzeit mit Garnier Body Repair ein). Wenn ich nicht mind. 4 mal die Woche eincreme, ist die Haut trocken und man sieht es deutlich, zudem liegen überall die Schuppen rum.

    Im Gesicht ist es so das ich zur Zeit Hametum benutze, hier ist es so das mein Gesicht trocken ist, und vorallem rot. aber nicht durch den Juckreiz, sondern eher durch die Trockenheit und die Spannung im Gesicht. Die Rötung geht kaum mal weg und ist durchgehend vorhanden. Das stört sehr.

    meine Frage an sie:

    was kann ich hierfür tun einmal für’s Gesicht und einmal für die Haut?
    welche Methode macht am meisten Sinn, Creme, Bad, etc? auch Kostenvergleich?
    welche Cremes können sie empfehlen? (bitte Namen oder Link mitteilen)
    woran erkennt man gute Cremes, welche Inhaltsstoffe sind wichtig, was ist zu beachten?
    machen Salzbäder Sinn?
    was ist bei der Ernährung zu beachten?
    was gibt es bei der Kleidung zu beachten?
    gibt es ein Portal wo andere ihre Erfahrungen und Verbesserungen mitteilen?
    was gibt es sonst noch Wissenswertes?

    BITTE PER E-MAIL ANTWORTEN
    geisenpeter@gmx.net

  18. Hallo zusammen,

    vielen Dank für den Tipp mit dem Neurodermitis Forum. Bin gerade auf der Suche nach weiteren guten Seiten zu dem Thema, und kann auch das Neurodermitis-Portal jucknix.de empfehlen. Vor allem gibt es auch einige, ganz verschiedene „Erfolgsgeschichten“ von Leuten, die Ihre Neuro in den Griff bekommen haben. So, und ich stürz mich jetzt mal ins Forum 🙂

    LG
    Geli

  19. Hallo,
    ich habe mich auch lange mit meiner Neurodermitis rumgequält, das bestimmte oft meinen Tag und meine Unzufriedenheit, wie meine Haut aussah! Ich konnte lange Jahre keine kurze Röcke, Shorts oder Hosen tragen, da meine Beine ständig aufgekratzt waren, der Juckreits war sehr oft sehr stark,das einzige was mir half, waren Kortisonsalben damit die Wunden heilten, mit dem Juckreits wurde es aber nicht besser, irgendwann kamen die Nebenwirkungen vom Cortison, dünne Haut und Risse unter den Armen, wie Schwangerschaftsstreifen,ich war sehr oft verzweifelt und hab viel geweint muss ich ehrlich zugeben.
    Hab im Januar 2011 von einer Bekannten einige Produkte empfohlen bekommen, war zuerst sehr skeptisch, da ich schon vieles ausprobiert habe, auf jeden Fall um es kurz zu machen, habe ich die Produkte genommen, es ging nicht von heut auf morgen, aber ca nach 2 Monaten konnte man erste Ergebnisse sehen, meine Haut heilte viel schneller, ich habe keine Cremes mehr benutzt, mein Stoffwechsel funktioniert wieder, da der Körper entsäuert wird, mein Immunsystem ist stabiler geworden. Ich nehme die Produkte immer noch, um meinen Stoffwechsel und mein Immunsystem zu unterstützen. Die akute Neurodermitis ist weg, sämtliche Allergien, mein Blutdruck ist wieder normal, das hätte ich nie zu träumen gewagt. Ich bin meiner Bekannten unwahrscheinlich dankbar, ich würd’s gern ausführlicher beschreiben,aber dafür reicht der Platz hier nicht, wer mehr darüber wissen möchte, schreibt mir eine Mail unter alfonsnienaber@yahoo.de.
    Ich helf sehr gerne dann kann man am besten Telefonnummer austauschen

  20. Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Ihnen unsere 100% Naturkosmetik vorstellen.
    sk-Naturkosmetik.de bietet Naturhautpflege auf Basis von Naturmoor und Macadamianussöl an.
    Unsere Produkte eignen sich hervorragend für die Pflege empfindlicher Haut und auch bei
    Hautkrankheiten wie Neurodermitis und Schuppenflechte.
    Unsere Produkte sind zu 100% reine Naturkosmetik.
    Sie enthalten keinerlei synthetische Inhaltsstoffe.
    Auch für Kinder sind unsere Produkte geeignet.
    Probieren Sie unsere Hautpflege, Sie werden begeistert sein!
    Desweiteren bieten wir eine
    Hyaluron-Serie an.
    Auch in dieser Creme sind keine synthetischen Inhaltsstoffe enthalten.

    Die weltweit einzigartige Kombination von Hyaluron und Naturmoor in einer Kosmetikserie ist nicht nur ein Alleinstellungsmerkmal, es ist ein Garant für hochwertige Kosmetik zu einem absolut fairen Preis.

    Die einmalige Wirkung des Moores finden Sie in unseren Kosmetikprodukten wieder.

    Bei der

    MOORCREME, MOORMASKE und MOOR – BODYLOTION

    handelt es sich um spezielle Rezepturen für die gesunde Gesichts- und Körperpflege.

    Sie eignen sich für alle Hauttypen und entsprechen höchstem Kosmetikniveau zur Unterstützung einer gesunden Hautbalance.

    Das von uns verwendete Moorextrakt enthält z.B. Huminsäuren, Phytohormone, Mineralstoffe und Vitamine.

    Moor erhöht die Hautfeuchtigkeit, wirkt rückfettend, und hautberuhigend.

    In vielen Fällen wurde uns von Kunden berichtet, dass der Juckreiz bei Mückenstichen kurz nach dem Auftragen unserer Rezepturen einfach weg war.

    Ähnliche Kundenberichte liegen uns vor, bei unterschiedlichen
    Neurodermitisarten oder Schuppenflechte.

    sk-naturkosmetik.de

  21. Hallo, ich habe von Geburt an Neurodermitis und wirklich schon alles ausprobiert, Diäten, Heilpraktiker, Tomesa-Klinik usw. Kortison-Creme musste ich aber immer verwenden. Seit Monaten hatte ich eine Stelle an der Kniekehle, die genässt und gejuckt hat und auch mit täglicher Kortisongabe nicht abgeheilt ist. Jetzt habe ich eine Creme gefunden, die nur aus tierischen Fetten besteht und wirklich hilft. Nach nur 3 Tagen bei 2-maliger Anwendung am Tag war die betroffen Stelle abgeheilt. Das gleiche Ergebnis hat eine Bekannte, die diese Creme bei Schuppenflechte eingesetzt hat. Die Creme heißt „Heillique“, nähere Info gibt es unter Telefon 0151 50496312, R. Hofmann.

  22. Von Geburt an bis zum ca. 17. Lebensjahr hatte ich extrem stark Neurodermitis. Ich hatte wässernde Pusteln am kompletten Körper. Es war schon eine Qual nur die Socken jeden Abend auszuziehen, weil sie immer an den Beinen geklebt sind und ich sie herunter waschen musste, damit ich nicht komplette „Hautfetzen“ aus dem Bein reißen musste. Damals hat alles nichts geholfen außer Cortison. Und es juckte immerzu, die ganze Zeit musste ich die Wunden „aufkratzen“, weil dann das Brennen dieser offenen Wunde leichter zu ertragen war, als das ewige Jucken.

    Meine Schwägerin hat mir dieses Jahr zum Geburtstag dann eine CD geschenkt, Musikalische Resonanztherapie von Hübner gegen Neurodermitis. Am Anfang habe ich mich das alles für Schwachsinn gehalten, da ich schon alles ausprobiert habe: Heilpraktiker, Homöopathie usw.

    Seit drei Wochen benutze ich jetzt die CD ( zu liebe meiner Schwägerin) und habe eine Besserung festgestellt.

    Bild ich mir das nur ein oder hat jemand auch mit der Resonanztherapie CD Erfahrung gemacht?

  23. Ich behandle schon 25 Jahre Neurodermitis und andere Hautkrankheiten.
    Es hilft tatsächlich wenn man zusätzlich „Zistus canadensis“ injiziert. Für die Nerven einen Nerventee. Viel Schlaf und gesundes Essen ist Voraussetzung.
    Eigenblut und Ozon werden in hartnäckigen Fällen zusätzlich gegeben.
    Willi Walz, Tel 0641 66915

  24. Hallo alle zusammen,

    Speziell für Menschen mit sehr trockener Haut oder auch Hauterkrankungen wie Neurodermitis hat SCHIESSER MED die beiden
    Serien Sensitive Pure und Sensitive Silver entwickelt. Diese gibt es für Damen, Herren und Kinder. Schiesser möchte jedem Neurodermitis-Betroffenen aus diesem Forum einen Gutschein schenken.

    Bei einem Kauf, ab heute und bis zum 30.04.2012, auf SCHIESSER MED – Hilfe und Linderung bei sehr trockener Haut und Neurodermitis, erhaltet Ihr mit dem Gutscheincode neuro-02 einen Rabatt von 15% auf euren Bestellwert.

    Wir wünschen euch frohe Ostern und eine gute Besserung

    SCHIESSER AG
    Schützenstraße 18
    78315 Radolfzell

  25. Hallo,

    ich wollte auch mal einen Beitrag posten, obwohl ich kein Neurodermitis-Patient bin. Seit ich die Bücher „Gesundheit durch Entschlackung“, „zivilisatoselos leben“ von Peter Jentschura und „Haarausfall“ von Brigitte Hamann gelesen habe, probiere ich das basische Badesalz vom DM-Markt oder MeineBase von Peter Jentschura aus. In seinem Buch „Gesundheit durch Entschlackung“ beschreibt er, dass basische Bäder eine heilende Wirlung bei Neurodermitis-Patienten, auch bei Kindern, haben und zeigt dies auch anhand von Fotos. Ich habe auch bemerkt, dass dies auch einen positiven Effekt auf meine Haut hat.

    Sven Nätzker