Kosmetikprodukte belasten den Geldbeutel

Wenn es um Wellness und Beauty geht, kommt man als Verbraucher kaum an den vielen Drogiemärkten, Drogeriemarktketten und Drogerieabteilungen der Discounter vorbei. Gleiches gilt für Produkte für die Hygiene und Körperpflege, die auch gerne im Fernsehen mit tollen Versprechen und aufwändigen Spots beworben werden. In Deutschland sind alle Produkte und Themen rings um Gesundheit und Ernährung sehr beliebt, müssen allerdings auch günstig sein, wie durch die aktuelle Schlecker-Pleite ziemlich deutlich wurde, da auch das Preisgefüge dort nicht passte.

Ein Preisvergleich oder das Warten auf Angebote kann sich aber gerade bei Drogerie- und Kosmetikprodukten lohnen, da diese normalerweise nicht schlecht werden oder keinen MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) haben. Wenn man die Prospekte der Discounter und Drogerieketten regelmäßig durchstöbert, kann man auf jeden Fall Kosmetik billig kaufen. Parfüm, Lippenstift und Makeup kauft man vielleicht nicht so oft oder man benutzt es nicht jeden Tag. Aber auch Produkte wie Taschentücher, Toilettenpapier, Seife, Duschgel, Zahncreme, Zahnbürste und ähnliche Pflegeprodukte kann man günstiger kaufen, wenn man auf Angebote wartet. Obwohl man jeweils vielleicht nur ein paar Cent spart, kann sich das im Laufe eines Jahres durchaus im Geldbeutel bemerkbar machen.

Kosmetik billig online kaufen

Noch mehr Zeit und Geld kann man beim Kauf von Kosmetik sparen, wenn man diese online bestellt. Denn meistens kennt man ”seine“ Produkte und kauft diese so oder so regelmäßig wieder. Es spricht also nichts dagegen, diese online zu kaufen. Zusätzlich besteht bereits seit 1976 die Kosmetik-Richtlinie, d.h. alle Kosmetika unterliegen einer einheitlichen europäischen Gesetzgebung. Wobei unter Kosmetik die Körperpflege und Schönheitspflege zu verstehen ist, sowie die Erhaltung, Wiederherstellung oder natürlich die viel beworbene Verbesserung der menschlichen Schönheit. Auch online kann sich das Vergleichen von Preisen lohnen, da es viele Online-Shops mit Kosmetik-Angeboten gibt. Ebenso bieten die meisten Drogeriemärkte ihre Kosmetikprodukte auch in ihren eigenen Onlineshops an.

27. Februar 2012
Kategorien: • Gesundheitsinfos |

1 Kommentar

  1. Man kann auch da sparen, wo man sich auf das wesentliche konzentriert und nicht auf Werbeversprechen „toller“ (und teurer) Anbieter hereinfällt.