Nymphensittiche

Nymphensittiche, äußerst zahme Zeitgenossen

Nymphensittich

Nymphensittiche sind sehr verträgliche Vögel. Sie eignen sich in erster Linie zur Volierenhaltung, da sie sehr gerne fliegen. Hält man sie in einer Wohnung, so ist täglicher Freiflug unbedingt zu empfehlen.

Allerdings sollte man vor dem Freiflug das Zimmer "vogelsicher" machen. Diese Sittiche knabbern gern an allem herum. Aus diesem Grunde sollten möglichst keine Kabel, giftige Pflanzen oder Gardinenkordeln im Zimmer für sie erreichbar sein.

Nymphensittiche werden sehr schnell sehr zahm. Kümmert man sich viel um sie, so kommen sie innerhalb kürzester Zeit auf die Schulter oder auch auf den Kopf, je höher an einem desto besser ist die Aussicht.

Haltung & Zucht des Nymphensittich

Nymphensittiche können auch gut mit anderen Sitticharten, wie zum Beispiel Wellensittichen zusammen gehalten werden. Da Nymphensittiche sehr freundliche und verträgliche Zeigenossen sind, verstehen sich viele von ihnen sogar mit Zebrafinken oder anderen Exoten.

Nymphensittich

Einzelhaltung ist zum Glück heutzutage verpönt. Sie sollten sich lieber zwei Tiere anschaffen, da Sittiche generell sehr gesellige Vögel sind. Ob man sich nun ein Pärchen oder zwei gleichgeschlechtliche Vögel anschafft, ist bei den Nymphensittichen eigentlich relativ egal. Zwei Männchen verstehen sich genauso gut, wie zwei Weibchen. Ausnahmen kann es selbstverständlich immer geben, aber dies kommt nur sehr selten vor.
Holt man sich einen einzelnen Nymphensittich, so muss man sich darüber im Klaren sein, dass man dann für das Tier zu einem Ersatzpartner wird. Dies ist auch dann nicht empfehlenswert, wenn Sie den ganzen Tag zu Hause sind, denn ein Mensch kann niemals einen Artgenossen ersetzen.

Möchten Sie sich mit der Zucht von Nymphensittichen beschäftigen, empfiehlt sich eine Außenvoliere, die im Winter beheizt sein muß. Oder Sie holen die Tiere zum Überwintern ins Haus. Die Zucht an sich in unkompliziert.

Wie alt werden Nymphensittiche?

Die Lebenserwartung eines Nymphensittich liegt bei einem Alter zwischen 15 - 20 Jahre. Es gibt sogar ein paar Ausnahmen, die noch etwas älter wurden.

Schafft man sich einen Nymphensittich an, so muss man sich bewusst sein, dass man dem Tier gegenüber eine dauerhafte Verantwortung eingeht.

 

 

Tipp:

Nymphensittich-Lexikon & Nymphensittichforum
Sehr schöne und nützliche Seite mit Nymphensittichlexikon, Nymphensittichforum, über Haltung, Ernährung, Training, Krankheiten, Vererbungslehre, Clicker-Training für Sittiche, Züchterdatei, Fotoalben, Sounds, Videos, Spass & Spiele, Chat, Community, Foto-Upload, E-Cards, Mitglieder-Service und vieles weitere.
Hier geht's zum Lexikon mit allen Themen: www.nymphensittichlexikon.de
Hier geht's direkt zum Forum: Nymphensittichwelt Forum