Halsbandsittiche

Der Halsbandsittich - kleiner Alexandersittich - ein hübscher Zeitgenosse

Der Halsbandsittich ist ein hübscher und zahmer Zeitgenosse

Halsbandsittiche werden, wenn man sich viel um sie kümmert, recht zahm. Sie klettern an einem rum, knabbern am Ohr und sind ständig in der Nähe des Besitzers zu finden.

Buch: Edelsittiche

Edelsittiche
Arten, Freileben, Haltung, Zucht, Vererbung
Jörg Ehlenbröker, Renate Ehlenbröker, Eckhard Lietzow

Buch: Sittiche und Papageien

Sittiche und Papageien
Verhalten in Freiland und Voliere
Werner Lantermann

Da ihre Rufe, die sie des Öfteren besonders in den Morgen und Abendstunden abgeben, doch recht laut sind, sollten Sie sich vorsichtshalber schon vor der Anschaffung bei den Nachbarn informieren, ob diese damit ein Problem hätten, denn leider mussten aus eben diesen Gründen manche Halsbandsittiche ihr Zuhause schnell wieder wechseln.

Halsbandsittiche gibt es heut zu Tage bereits in vielen Farbvariationen. Die ursprüngliche Farbe des Gefieders war grün. Heute bekommt man sie unter anderem in blau, weiß, gelb, türkis, lila und vielen anderen Variationen.

Die meisten in Deutschland erhältlichen Sittiche sind Nachzuchten, da die Einfuhr von Wildfängen seit einigen Jahren verboten ist. Da sich Halsbandsittiche aber relativ gut nachzüchten lassen, ist der Bedarf an diesen Vögeln ausreichend durch Nachzuchten gedeckt.

Haltung der Halsbandsittiche

Die Wohnungshaltung der Halsbandsittiche ist etwas schwierig, da diese Vögel sehr gerne und viel fliegen.

Für einen gewöhnlichen Käfig sind diese Vögel auf keinen Fall geeignet und eine Voliere sollte die Masse 4x2x2m (LxBxH) für ein Pärchen auf keinen Fall unterschreiten. Selbst mit einer solchen Voliere sollte man den Halsbandsittichen, die auch bekannt sind als kleiner Alexandersittich, täglich einige Stunden Freiflug gönnen.

Einzelhaltung wäre nicht artgerecht, daher sollten Sie sich von Anfang an für ein Pärchen entscheiden.

Diese Sittiche vertragen die Temperaturen in unseren Breiten recht gut, so können sie in milden Wintern sogar draußen in der unbeheizten Voliere bleiben.

Das richtige Futter für Halsbandsittiche

Der Halsbandsittich ernährt sich in erster Linie von Großsittichfutter und Obst, sowie auch hin und wieder etwas Gemüse. Da ist einfach Ausprobieren angesagt.

Wie alt wird ein Halsbandsittich?

Die Lebenserwartung Halsbandsittiche beträgt ungefähr 30 Jahre. Manchmal werden diese Sittiche auch noch etwas älter.

Zucht der Halsbandsittiche

Die Zucht dieser geselligen Sittiche ist leicht möglich, sobald genügend Platz in der Voliere vorhanden ist.