E-Zigarette – Die Alternative zur Zigarette

Die Alternative: die E-Zigarette ist gar keine Zigarette

Der große Unterschied: E-(lektrische) Zigaretten heißen zwar so, aber eigentlich sind sie gar keine Zigaretten:

• In herkömmlichen Zigaretten wird Tabak verbrannt, dabei entsteht Rauch, den der Raucher dann inhaliert. Bei der Verbrennung entstehen viele chemische Verbindungen, die für verschiedene Krebsarten verantwortlich gemacht werden. Zudem hat der entstehende Qualm negative Auswirkungen auf die Umwelt: Es besteht die Gefahr des Passivrauchens, etwa durch Kinder. Besonders Nichtraucher stören sich am stinkenden Tabakqualm, der auch in ihre Kleidung dringt.

• Die E-Zigarette verbrennt keinen Tabak. Sie produziert damit keinen schädlichen Rauch, sondern Dampf. Deshalb nennt man den Konsumvorgang auch nicht rauchen, sondern dampfen.

E-Zigarette - Die Alternative zur Zigarette
Dampfen,
die Alternative für Raucher

E-Zigaretten arbeiten nach dem Verdampfungsprinzip. Sie verdampfen eine Flüssigkeit, das sogenannte Liquid, die weder die eigene Gesundheit noch die anderer Menschen gefährdet. Auch unangenehme Gerüche sind damit ausgeschlossen, für jeden Geschmack gibt es die passenden Liquids.

So funktioniert die E-Zigarette:

E-Zigaretten erzeugen keinen Rauch, sondern Dampf. Dieser entsteht beim Erhitzen von Aroma-Flüssigkeiten, sogenannten Liquids, die z. B. auch Nikotin enthalten können. Das Funktionsprinzip der E-Zigarette ist denkbar einfach und deshalb nicht störanfällig: Der Raucher zieht am Mundstück, das Liquid wird erhitzt, verdampft und kann inhaliert werden. Zieht er nicht mehr am Mundstück, dann stoppt auch die Verdampfung. Es entsteht kein „Nachdampfen“, wie das oft als unangenehm empfundene Nachqualmen bei glimmenden Tabak-Zigaretten.

Den Schritt von der ungesunden Qualmerei zum gesünderen Dampfen der E-Zigarette sind allein in Deutschland mehr als 2 Mio. Ex-Raucher gegangen.

Die Gründe liegen auf der Hand:


Mit E-Zigaretten zum Nichtraucher!
Mit nikotinfreien elektronischen Zigaretten
und der richtigen Strategie lernen,
das Rauchen nicht zu vermissen.
Sebastian Schewe, Christine Engelbrecht

• Nikotinhaltige Liquids verhindern Entzugserscheinungen bei Ex-Rauchern, ohne die Gesundheit zu gefährden. Aus diesem Grunde versuchen viele Raucher, sich mit E-Zigaretten das Rauchen abzugewöhnen.

• Nichts stinkt an einer E-Zigarette. Das gilt auch für E-Shishas. Aroma-Liquids verbreiten einen angenehmen Duft. Auch Nichtraucher fühlen sich durch das Dampfen nicht gestört. Und nikotingelbe Fingerkuppen gibt’s auch nicht mehr.

• Bei der E-Zigarette sind die Genusskosten deutlich geringer als bei der herkömmlichen Tabak-Zigarette. Mit der E-Zigarette selbst, den Liquids und dem Zubehör sparen Sie eine Menge Geld im Vergleich zu den steigenden Preisen der „normalen“ Zigaretten.

18. Juli 2013
Kategorien: • Buch-Tipps, • Gesundheitsinfos |