Die Liebe – mit oder ohne Partnerschaft?

Die Liebe von Peter Lauster
Die Liebe
Psychologie eines Phänomens
Peter Lauster

Liebe ist… ja was eigentlich?

Heute traf ich den Engel der Liebe und er flüsterte mir ein paar Sätze ins Ohr, bevor er wieder verschwand und mich mit einem Haufen inspirierter Gedanken über die Liebe allein zurückließ.

Man kann grundsätzlich jeden Menschen lieben. Wenn man jemanden liebt, sieht man ihn vielleicht so, wie er vom Leben gemeint ist, ohne all das Hinderliche, Angewöhnte, Anerzogene, Unnatürliche… Man liebt quasi nicht den Menschen, sondern eine Art besseres Bild von dem geliebten Menschen, auch wenn das Wort „sich ein Bild machen“ schon wieder rein gar nichts mit Liebe zu tun hat.

Das romantische Gefühl der Liebe kommt und geht urplötzlich oder manchmal bleibt sie ein Leben lang zwischen zwei Menschen konstant. Ob eine Beziehung oder Partnerschaft nun 2 Monate oder 30 Jahre dauert, sagt nichts über die Intensität und Stärke, Wahrheit und Aufrichtigkeit im Moment des Gefühles, des Jetzt aus.

Wer verliebt ist, vergisst (mind. für den Moment) Schmerzen und Krankheiten und dadurch passiert Heilung, Entspannung, Neuausrichtung…

Liebe kann man pflegen und doch entsteht und vergeht sie in jedem einzelnen Augenblick des Lebens von selbst. Aus sich selbst heraus. Die Quelle der Liebe ist das Leben selbst. Die unbeschreiblichste Sache (nicht Gefühl!) in unserem Universum kann man nicht erzwingen und nicht herbeiwünschen. Sie kommt zu einem oder nicht. Und meistens gerade dann, wenn man es am wenigsten erwartet. Ob es dann auch zur Partnerschaft kommt, hat nichts mit den Gefühlen und auch nichts mit der Anziehungskraft zwischen Liebenden zu tun!

Romantisieren bringt nur Enttäuschung und hat nichts mit wahrer Liebe zu tun, die man nicht planen kann.

Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest
Liebe dich selbst und
es ist egal, wen du heiratest

Eva-Maria Zurhorst

Man kann nicht auf sie warten. Was die Menschen aber nicht daran hindert, genau das ständig zu tun.

Oder vielleicht denken Sie, Sie befinden sich in einer festen Beziehung und alles ist klar, da trifft sie Ihnen wie aus heiterem Himmel mitten in’s Herz und ändert das ganze Leben von einem auf den anderen Tag. Eben weil man die Liebe und mit der Liebe nicht planen kann.

Liebe hat auch nicht damit zu tun, ob man mit jemandem zusammen leben, zusammen sein möchte (im Sinne einer Beziehung). Aber die Liebe zieht einen doch magisch in die Richtung der Ursprungsquelle, was oder wer immer das sei.

Die Sache mit dem Verlieben hat auch nichts mit dem Alter zu tun. Ob die Beziehung langfristig Chancen hat, ist ja dann eine ganz andere Sache, denn…

Nicht jede Liebe muß erfüllt sein! Der Liebende wird schon allein durch das unvergleichlich schöne Gefühl der Liebe belohnt. Auch eine nicht erfüllte Liebe kann eine erfüllte Liebe sein.

Die Menschen, die wir lieben, verstehen wir oft am Allerwenigsten.
Vielleicht fühlen wir uns ja gerade zu diesem Gegensatz hingezogen…?

Über kein Thema der Welt kann man so viele Paradoxien schreiben, soviel Kontroverses – absolut Gegensätzliches und Widersprüchliches. Und über kein Thema gibt es so viele Gedichte, Lieder, Gedanken, Gefühle,…. und das selbst bei Menschen, die sonst gar nicht so gefühlsduselig sind. Die Liebe kann einfach jeden verwandeln, aufwecken, beleben, verändern, durchdringen, verbessern… Auch denjenigen der mit dem Thema Liebe eigentlich schon bewusst für den Rest seines Lebens abgeschlossen hat.

Die 5 Sprachen der Liebe
Die fünf Sprachen der Liebe.
Wie Kommunikation
in der Ehe gelingt
Gary Chapman

Und doch liebt die Liebe, ohne verändern zu wollen.

Alles was danach kommt, wenn man versucht, den Partner umzuerziehen, ist keine Liebe sondern Ego-Spielchen, weil man den anderen partout so haben will, wie man es gerne hätte.
Und nicht wenige Menschen merken nach der teilweise erfolgreichen Umerziehung, daß dabei die Liebe verschwunden ist, weil man sich nämlich in den anderen verliebt hatte, als der noch ganz anders war…

Und: das Gefühl, das wehtut, ist keine Liebe!!

Wo wir grade bei wehtun sind: die Liebe ist auch das einzige was dem Teufel fehlt. Luzifer wollte sein eigenes Universum aufbauen und in der Tat konnte/kann er fast alles nachmachen, aber die Liebe fehlte ihm…

Und als Letztes:
Die Liebe kann man nie wirklich ergründen oder verstehen, und trotzdem oder gerade deshalb werden die meisten Menschen sie ihr Leben lang suchen. Alles oben genannte kann stimmen oder auch im Einzelfall überhaupt nicht zutreffen. Denn die Liebe ist immer anders, sie lässt sich schon gar nicht in irgendwelche „Liebe ist…-Schemata“ oder in Schubladen stecken!

Immer mehr Menschen glauben sogar daß es sich bei der Liebe um die Urkraft unseres Universums handelt. Für andere, vor allem für für spirituell Suchende, die Erfahrungen mit Meditation oder Menschen, die psychedelischen Drogen ausprobiert haben, ist das kein Glauben mehr, sondern ganz persönliche und gleichzeitig universelle Erfahrung. Für sie ist diese Freude oder besser gesagt um diese freudig vibrierende Energie, die allem zu Grunde liegt, unser Ursprung und das, was uns nach unserem Tod erwartet. Für andere ist Liebe der Weg und das Ziel des menschlichen Lebens. Auch Jesus sprach mehrmals davon, zum Beispiel wies er die damaligen Menschen an, seinen Nächsten wie sich selbst zu lieben.

 

In Gedanken mit Dir fliegen…


Und Liebe liebt niemals vergebens
Poesie von Eva Strittmatter
Aquarelle von Hans-Jürgen Gaudeck

Ich kann dir meine Liebe schicken,
völlig frei und unverbindlich,
und…

…und wenn du mich liebst,
wirst du sie erkennen,

…wenn nicht, hilft es uns beiden trotzdem,
denn Du empfängst meine Liebe
– ob bewusst oder unbewusst –
und auch ich werde belohnt mit Liebe
durch die Liebe, die ich empfinde,
(wenn ich nichts erwarte).

(DAS ist positives Denken!)

02. Januar 2016
Kategorien: • Buch-Tipps, • Gefühle und Gedanken |